4 Fehler, die jeder beim Haare föhnen macht!

Die Frisur hält perfekt und die Haare glänzen anschließend seidig. Nach dem Frisörbesuch sieht man umwerfend aus, es liegt vor allem an der Föhntechnik, die unsere Haare in Form bringt.

Aber Zuhause angekommen nach der ersten Dusche die Ernüchterung. Schnittlauchlocken statt Blogger Wellen. Der Grund dafür können diese Föhn Fehler sein:

  1. Zu heiß und zu schnell

Der Föhn wird auf die heißeste Stufe gestellt und dann wird los geföhnt. Dass spart vielleicht Zeit aber kann euren Haaren dauerhaft schädigen. Wenn die Haare noch nass sind, sind sie noch anfälliger gegen die Hitze des Föhnes. Man sollte die Haare zuerst mit einem Handtuch abtrocknen und dann mit kalter Luft anfangen zu föhnen. Erst später wenn die Haare nicht mehr ganz so nass sind sollte man sie mit heißer Luft föhnen.

  1. Kein Hitzeschutz benutzen

Beim Föhnen sind die Haare der Hitze ausgesetzt und damit strapaziert. Man sollte vor dem Föhnen ein Hitzeschutz Produkt für die Haare benutzen. Das schützt die Haare und hält sie gesund.

  1. Haarprodukte werden nicht richtig benutz

Den Hitzeschutz muss man mit Abstand auf die feuchten Haare auftragen und dann mit einem Kamm verteilen. Dagegen sollte man Volumensprays ganz nah an den Ansatz sprühen damit es seine ganze Wirkung nutzen kann.

  1. In die falsche Richtung föhnen

Die meisten achten nicht drauf in welche Richtung sie Föhnen und riskieren, dass die Haare sie verheddern und kräuseln. Föhnt immer in die Richtung, dass der Luftstrom in die Bürstrichtung verläuft.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.